Kinky Places Worldwide

[English version below the picture]

Es gibt ja eine Menge dieser Listen á la “10 Dinge, die du in deinem Leben gesehen haben musst”. Heute kam für mich die Frage auf:
Welche Fetisch-Locations sind so toll, dass man da unbedingt mal gewesen sein muss?
Primär denke ich dabei an BDSM-Apartments und Dominastudios, in die man sich einmieten kann. Aber auch besonders tolle Parties, Geschäfte o.Ä. aus dem Fetischbereich sind als Tipp ganz herzlich willkommen. Beglückt mich mit euren Favoriten! Wo seid ihr besonders gern oder wo wollt ihr unbedingt mal hin?

There are a lot of these “10 things to do before you die” lists. Today following question sprung to my mind:
Which fetish locations are so great that I just need to have seen them?
Primarily I think of BDSM apartments and dungeons for hire but I’m also very happy to hear about awesome parties, fetish shops and things alike.
Delight me with your favourites! Where do you love to be or where would you like to go some day?

Termine Oktober 2016

Jaja, es war recht still hier in letzter Zeit. Ich verweise da doch noch mal auf Twitter. Dort liest man selbst in stressigen Zeiten dennoch quasi täglich von mir. Und stressig waren die letzten Wochen allemal, so dass ich geradezu erschrocken bin, dass doch schon wieder ein Monat rum ist.
Was mein Sommerurlaub hätte sein sollen, wurde vom Studioumzug aufgefressen und so habe ich kurzerhand beschlossen, mir im Oktober eine Auszeit zu gönnen, die Batterien aufzufüllen und danach wieder mit voller Kraft in wundervolle Begegnungen zu starten. Nicht dass die ersten Wochen im Studio nicht mit tollen Sessions gefüllt gewesen wären ;) Aber ein bisschen Ruhe braucht man gelegentlich ja doch.
In der Zeit

3.10. – 17.10.

werde ich daher grundsätzlich nicht im Studio sein.
Telefonisch und via Mail bin ich aber zu erreichen.

Am 29.10. ist wieder einmal FetischTraum in Kiel, den ich vermutlich gemeinsam mit meiner Subby besuchen werde.
Wer an diesem Abend “Hallo” sagen möchte, darf das gern tun, ohne dass ich ihm/ihr eine Verletzung meiner Privatsphäre ankreiden würde ;)
Mit großer Wahrscheinlichkeit findet man mich am Stand von Isabeau Ouvert ;)

8th October: FemDomBall 2016 – with you at my side?

I already flirted with the idea of attending Madame Caramel’s FemDomBall last year but some private obligations came up and blocked the date. Looking at the pictures and videos from last year I really deplore that.
Please take a look at the Website to get an impression why I’m so thrilled about this :)

I would love to go this year and meet all these strong and lovely Ladies, have Champagne, laugh and play. But I don’t want to go alone and sadly all the Northern Germany Ladies I would love to take with me are either not into parties, don’t like travelling or are not dominant :D
So here comes your chance: Sponsor my trip to London and be the submissive Gentleman at my side this night.
Sponsoring meens that you will take care of the tickets as much as of my flight and hotel expenses.
Feel free to compare this offer to my usual fees for international escort bookings.
We will celebrate the Ball together and afterwards join the play party.
I will order a most spectacular latex gown for this evening from Isabeau Ouvert.
I’m certain that it will be a marvellous evening with a lot of opportunities to make great memories!
If you want to be the lucky guy at my side while doing so I’m looking forward to you emailing me.

5 Jahre Studio M.Z.Labyrinth

Viel hat sich auch im vergangenen Jahr seit unserem letzten Jahrestag wieder getan – Kommen und Gehen von Damen, auch bei uns, Entstehen und Vergehen in der bunten Hamburger Studiolandschaft und Anbieterinnenschar und vieles mehr; ja, man kann sagen: es war ein buntes Jahr.

Dennoch sind wir wie immer und beständig für unsere Gäste da gewesen und werden es bleiben. (gleichwohl wir Neues wagen, s.u.)

Und so danken wir allen Damen des Kollegiums, die uns und unser Haus bereichern und mit uns an einem Strang ziehen, das Studio zu dem zu machen und als das zu erhalten, was es ist und die Qualität zu stärken.
Und wir danken unseren persönlichen Gästen und den Gästen unseres Hauses, die uns immer wieder beweisen, dass sie unsere Bemühungen in allen Belangen goutieren.

Unser Bestreben gilt weiterhin der Verpflichtung, professionellem SM eine herausragende Qualität zu geben und eine Heimstatt für Respekt und Vielfalt zu sein.

Erziehung, Persönlichkeitsoptimierung und -korrekturen, hypnosetherapeutische Maßnahmen, veritable SM-Ausbildung, ernsthaftes Coaching, zutiefst klassische Dominanz, aber auch bizarre, berührbar dominante kreative Rollen-, Fetisch- und Klinik- und Sexerziehungsspiele werden wir weiterhin mit stetig steigender Qualität und großer Bandbreite von streng, mütterlich, freundlich, strikt, konsequent, lobend und strafend, verständnisvoll und einfühlsam bis herausragend verführerisch lasziv und belohnend ausleben und erlebbar machen.

Studio MZ Labyrinth, mehr als nur ein BDSM und Fetisch-Studio samt Klinik, sondern auch BDSM-Aus- und Fortbildungs-Akademie, BDSM-Coaching-Insitut und BDSM-Hypnose-Stätte

Trotz aller Vielfalt sind wir jedoch nicht jedermanns Fall, dafür sind wir zu sehr WIR, bleiben uns unverbogen selber treu und begleiten trotz allen Respekts folglich nicht jede Fantasie und jeden Fetisch. Aber wer sich uns anvertraut, darf sich, in unserem Haus aufgenommen, jederzeit sicher und ernst genommen fühlen.

In diesem Jahr möchten wir etwas Neues zu unserem Jubiläum wagen:
Wir laden Damen ein.

Ja, das meinen wir genau so. Wer schon immer mal hinter die Kulissen eines Studios schauen wollte, der kann sich an unserem Jubiläumstag, dem 18.06., zwischen 16 und 21 Uhr bei uns im Studio einfinden und uns seine Fragen stellen. Eingeladen sind SM- und Fetisch interessierte Damen, denen sich sonst eher nicht die Türen eines Studios öffnen, um sich ungezwungen bei Tee und Kuchen ganz unter uns und ohne die Anwesenheit männlicher Gäste umzuschauen.
Eingeladen sind ebenfalls Kolleginnen und professionelle Damen, die sich unvoreingenommen ein eigenes Bild über uns und unser Studio machen möchten.

La Marfa und Madame Zarah
Das Studio MZ Labyrinth
und das Kollegium

Review FetischTraum Kiel – April 2015

Naja, ein wirklicher Review ist es gar nicht, denn von der Veranstaltung selbst habe ich nur relativ wenig mitbekommen. Vom Gefühl her muss ich aber ganz klar sagen: Es gab schon schönere Träume und ich bin zuversichtlich, dass die nächsten wieder besser werden ;)
Nichtsdestotrotz hatte ich einen schönen Abend und hatte tolle Gespräche, habe viel gelacht und habe mich von wundervollen Damen anfassen lassen *g* Und ein Geschenk hab ich auch bekommen! :)
Ich habe den Abend primär am Stand von Isabeau Ouvert verbracht und habe mich leider ein wenig zu spät weggestohlen und deshalb die Modenschau knapp verpasst. Erfreulichweise hatte ich aber das Privileg, die Damen Backstage noch mal bewundern zu dürfen. Dennoch bin ich ein bisschen neidisch auf alle, die die Show sehen konnten und freue mich schon sehr auf die demnächst erscheinenden Fotos des Abends :)
Ich habe mich sehr über all die lieben Menschen gefreut, die mich an diesem Abend aufgesucht haben und für all jene, die das nicht konnten oder sich nicht trauten, gibt es zumindest noch ein paar kleine Schnappschüsse ;)

Madame Caramel’s FemDomBall – 20th June 2015

I know why I love Twitter. I often stumble over things I would have never discovered otherwise. Madame Caramel’s FemDomBall is one of these things! It will happen on 20th June 2015 in London.

Even if I don’t know Madame Caramel personally yet I really like her vibes and style so I am sure it will be a great event. The locations seems to be exactly what I like (a bit old and decadent) and having a look at what Dommes signed up until now it promises to be a playful evening ;)

Of course you can always book me to international fetish events as you can see on my Fetish Escort Website but I know very well that most of the submissive men out there are not really up to date what’s happening where and when. So consider yourself informed now about this possibility ;)
On top I decided to offer a booking to this event on special conditions because it really triggers my personal interests.
To sweeten things up even a little more I will wear a latex outfit (did you really expect something else? ;) ) that is completely virgin and never worn or seen before.

If you want to be the one lucky guy to take me to this extraordinary event in London, contact me via mail at kontakt@miss-leonie.com

P.S.
I will not post a German copy of this text because I doubt that this offer is interesting for people without basic skills in English. But of course my German guests are as welcome as my international admirers :)

Meet & Greet auf dem FetischTraum in Kiel – 25. April 2015

Ich habe ja den Eindruck, im Gegensatz zu manch anderen dominant agierenden Damen recht bodenständig zu sein. So war es bisher für mich jedes Mal extrem erstaunlich, wenn ich auf Fans getroffen bin. Und ich meine damit keine Gäste, sondern wirklich Fans: Männer und Frauen, die mich und meine Arbeiten aus der Ferne bewundern. Das flasht mich ja dann schon ein bisschen, wenn mich ein zuckersüßes Pärchen um ein Autogramm bittet *hihihi* Ich selbst hätte davon wohl bis heute nichts mitbekommen, wenn Isabeau Ouvert nicht immer mal wieder gesagt hätte: “Du, da würde sich jemand sehr freuen, dich kennenzulernen…”. Dazu muss ich sagen, dass ich diese respektvolle Distanz sehr zu schätzen weiß! :) Gleichzeitig bin ich aber auch durchaus neugierig, wer so alles auf der anderen Seite des Bildschirms sitzt und diesen Blog liest ;)
Daher habe ich mich entschlossen, diesmal eine offene Einladung an meine Fans und Follower auszusprechen: Wer mir auf dem FetischTraum gern “Hallo!” sagen möchte, darf sich dazu ermutigt fühlen. Vielleicht bringe ich sogar ein paar Autogrammkarten mit :D
…für eine klitzekleine Erziehungseinheit zwischendurch ließe ich mich wohl auch begeistern… ;) We will see… ;)

Wichtige Termine in nächster Zeit / Weihnachten & Silvester

Üblicherweise bin ich ja Di-Fr von 14:30-19:30 spontan im Studio zu erreichen.
Aaaaaber:

Mi 12. Dez 2012: nur bis 19:00 im Studio

Fr 11. Jan 2013: nur bis 17:00 im Studio
Do 17. Jan 2013: keine Termine möglich
Fr 18. Jan 2013: keine Termine möglich

Weihnachten, Silvester und die Zeit dazwischen…

Das Studio ist auch zwischen den Feiertagen geschlossen! Spontane Besuche sind also nicht möglich.
Aaaaber – und jetzt kommen gute Neuigkeiten ;) – für konkrete Termine komme ich dennoch gern ins Studio. Auch an den Feiertagen selbst sind Termine möglich.
Verständlicherweise müssen diese rechtzeitig mit mir abgestimmt werden und bedürfen einer An- bzw. Vorauszahlung.

Zum Jahreswechsel finden so viele wundervolle Veranstaltungen statt; von edel-dekadent bis verrückt-frivol. Daher bin ich einem Silvester-Escort (auch außerhalb Hamburgs) nicht abgeneigt.
Du möchtest mich zwischen den Jahren an deiner Seite wissen? Dann begeistere mich! Mach mir ein Angebot, das ich nicht ablehnen kann und erlebe einen Jahreswechsel, den du so schnell nicht vergisst…

**** Wenn wichtige Termine hinzukommen bzw. sich etwas ändert, werde ich diesen Eintrag editieren! ****

German Fetish Ball 2012 – Review

So meine Lieben,

Mit einiger Verzögerung gibt es nun einen kleinen Erlebnisbericht vom GFB. Eigentlich hatte ich gehofft, hier mehr berichten zu können, doch die Planung und Organisation im Vorfeld haben leider mehr Zeit in Anspruch genommen, als ich erwartet hätte. Aber ich finde, es hat sich wirklich, wirklich gelohnt! Doch urteilt selbst:

Fairer Weise will ich hier auch die anderen Shows nicht unerwähnt lassen. Wenngleich ich nur 2 “fremde” Shows live sehen konnte, konnte ich doch Backstage alle Outfits in Ruhe betrachten und muss sagen, dass alle Aussteller wirklich viel Herzblut in ihre Präsentation gesteckt haben. Vom klassischen Catsuit über ausgefallene Konstruktionen aus der Kinky-Ecke bis hin zu einem zuckersüßen Latexpony in Bonbonfarben…Entschuldigung, korrekterweise war es ein Latex-Einhorn ;)
Auch die Ballbesucher waren fast ausnahmslos sehenswert: Wie erwartet ein hoher Rubberanteil (*rrrr*), alles sehr ästhetisch und wirklich ein Augenschmaus. Wer sich davon einen Eindruck machen möchte, bemüht am besten mal selbst die Suchmaschine ;)
Beanstanden muss ich leider die beiden recht schlampigen TV-Zofen am Eingang zum Playbereich. Statt nett lächelnd und knicksend Sekt an die Besucher zu verteilen, standen sie mit wenig Körperspannung herum und meinen Sekt musste ich schon mit sehr nachdrücklicher Mimik einfordern, da die “Damen” ihrer Aufgabe nicht viel Aufmerksamkeit zukommen ließen.
Die Location, das Matrix, ist eine Großraumdiskothek mit vielen Ecken und Winkeln, wodurch sich viele kleine Dancefloors und Spielecken ergeben, was ich als sehr angenehm empfand. Schade war allerdings, dass direkt nach dem Showfinale der Teil mit der Bühne abgeteilt wurde, da an diesem Abend auch noch das Stino-Publikum zu seinem Recht kommen sollte. Das fand ich doch ein wenig unruhig und vermittelte den Eindruck von “Schafe zusammentreiben”.
Für die Messe blieb mir leider überhaupt keine Zeit :( Allerdings habe ich viel Gutes darüber gehört.

Alles in allem war der GFB auf jeden Fall ein tolles Erlebnis, das jedes Fünkchen Anstrengung wert war!
Da bin ich sogar bereit, darüber hinwegzusehen, dass sich beim Weg vom Hotel in die Matrix ein dezenter Braunton auf meinem sonst so schneeweißen Oberkörper ausgebreitet hat… ;)

Review FetischTaum [Kiel 31.3.]

Wie angekündigt habe ich es mir nicht nehmen lassen, den gestrigen Fetischtraum zu besuchen – vor und auch auf der Bühne.

Wie immer bekam jeder Besucher 1500 FD (Fetisch Dollar), die beim Roulette vermehrt oder eben auch verzockt werden konnten. Zum ersten Mal war es auch möglich, die FDs gegen einen kleinen Schnaps einzutauschen. Wer am Spieltisch Glück hatte oder mit seinen Freunden zusammenlegte (bzw. seine FDs über mehrere Träume gesammelt hatte), konnte auch großzügig bei den Auktionen mitbieten. Gab es beim letzten Mal noch kleine Toys oder vielleicht auch mal eine Sklavin zu ersteigern, hatten wir diesmal anderes für euch: Sekt, Freikarten und als ganz besonderes Schmankerl: Der erste Bissen von unserem lebenden Buffet! Der Herr, der diesen Leckerbissen ersteigert hat, hat ihn großzügigerweise an seine Freundin weitergereicht, obwohl unsere hübsche Blondine wirklich zum Anbeißen aussah ;) Kein Wunder, dass die Gewinnerin so Feuer und Flamme war, dass sie spontan ihre Haare in Brand steckte. Doch das Malheur war schnell behoben und es konnte weiter ausgelassen getanzt, geliebt und gef***** werden  ;)

Eine weitere Neuerung war der kleine Subbi-Contest: Gesucht wurde der schönste Hintern. Über 30 Hinterteile wurden der fachkundigen Jury vorgeführt – mal mehr mal weniger freiwillig… ;) – die dann 5 auswählte und dem Publikum auf der Bühne präsentierte. Eine Spezialwand mit “Arschlöchern” ließ wirklich nur den Blick auf die Hinterteile frei, um das Publikum nicht durch andere Reize abzulenken. Mittels Applausstärke wurden 3 Sieger gekürt, darunter tatsächlich 2 Männer.

Neben dem Programm sowie der Tanz- und Playarea gab es für die Besucher auch noch die Möglichkeit, sich an einer Hängebondageshow zu erfreuen und den Abend als fotografische Erinnerung mit nach Hause zu nehmen. Für ein kleines Entgelt wurde professionell beleuchtet, geknipst und auf Wunsch auch retouchiert, wenn man die Spuren der wilden Nacht nicht nur auf dem Hintern, sondern auch unter den Augen sah ;)

Für mich war es ein toller Abend und ich war postiv überrascht, wie viele Menschen den Weg in die Trauma gefunden haben, obwohl wir beileibe nicht die einzige Veranstaltung dieses Abends waren. Ich persönlich nehme das als Kompliment und freue mich bereits auf den nächsten Traum in 6 Monaten; dann wieder verbunden mit dem Fetischfilmfestival. Wir tüfteln bereits jetzt an neuen Programmpunkten und Verwendungsmöglichkeiten für die Fetischdollars. ;)

Und für alle, die sich fragen: Wie wurde die heiße Frage “Was soll ich nur anziehen?” entschieden, gibt es natürlich hier des Rätsels Lösung:

Die zauberhaften Mitarbeiterinnen der Trauma waren ebenfalls alle in maßgefertigte Latexoutfits von Isabeau Ouvert gehüllt. Von opulent-mondän über sportlich-frech bis futuristisch waren sie einfach eine farbenprächtige Augenweide!