Nerdy, kinky role playing games

A friend just send this to me and I was like “OK, let’s look at a stupid clichee dominatrix sketch.” but I was surprised and amused in all the best ways *g* Enjoy!

If you are up for a kinky RPG adventure: Let me know! I’m your Dungeon Mistress – one way or the other ;) A session with me is like a natural 20 and oh boy, do I love critical hits!

FemDom Problems: Erotische Tauschgeschäfte

Manchmal muss ich ja schon schmunzeln, was im Kopf (mancher) geiler Männer so alles sinnvoll zu klingen scheint:
Meine Webseite zu beleidigen, um dann anzubieten, man könnte sie mir im Tausch gegen eine Session umgestalten, ist weder charmant noch klug noch funktional. Ich finde das sogar noch absurder als die sich ständig anbietenden Putzsklaven, denen ich am Ende ja doch selbst hinterherputzen müsste ;)

“Fetischist!”

Ein mittelprächtiger Fotograf schreibt mich an. Er habe mich in der Fuß- und Nylonfetischgruppe gesehen und würde gern mit mir shooten.
OK. Ich bitte ihn also, mir seine Vorstellungen bzgl. der Aufnahmen und des Honorars zu unterbreiten.
Selbstverständlich hat er sich das so nicht gedacht, man könne sich doch bestimmt anders einigen.
Aha.
Gut, wenn er für das Shooting haufenweise neue Nylons, Dessous und Schuhe besorgt, die danach in meinen Besitz übergehen, hätte ich vielleicht sogar darüber nachgedacht. ;) Wenn die fetischistischen Gelüste beider Parteien ausreichend befriedigt wären, wäre das ja vielleicht zu erwägen.
Nein, sämtliche “Angebote” seinerseits waren Dinge, die er gern will. Schön für ihn. Ich will auch so vieles, aber ich bezahle meine Brötchen ja auch nicht damit, dass der Bäcker mir zusätzlich noch ein Stück Kuchen einpacken darf.
Leider ist das kein überraschender Konversationsverlauf. Sowas habe ich tatsächlich häufiger. Freundlich aber sehr direkt erkläre ich ihm, dass das ein völlig schiefes Konzept ist, dass er mir da unterzuschieben versucht und dass ich nach vielen Jahren Shootingerfahrung längst beschlossen habe, keine kostenlosen Fetischfotos mit Fetischisten mehr zu machen, da diese einfach i.d.R. für mich nicht verwendbar sind, weil der Fokus so sehr auf dem eigenen Fetisch liegt, dass alle anderen wichtigen Details, die ein gutes Bild ausmachen, verloren gehen.
Jetzt ist er beleidigt, weil ich ihn einen Fetischisten genannt habe.
WTF?!
Wie kann einen das beleidigen, wenn es a) offenbar der Wahrheit entspricht und v.a. b) aus dem Mund einer Frau kommt, die sich selbst ganz offen als Fetischistin beschreibt?
*kopfschüttel*
War wohl doch ein bisschen zu warm in den letzten Tagen…

Zählzwang

Ich habe mich heute mit einem lieben Gast über SM-Klischees unterhalten und dabei u.a. über dieses absurde Konstrukt des Schläge-Mitzählens und Sich-Bedankens für jeden einzelnen Schlag.
Er schaute mich mit großen Augen an, lachte und sagte: “Dann müssten wir unsere Sessions ja als wochenendfüllendes Programm planen, wenn ich da jedes Mal erst noch “Danke” sagen soll!” :D
Amen!
Ich meine, mal ganz ernsthaft: Wer “134 – danke! 135 – danke! 136 – danke! … 387 – danke!” erotisch und spannend findet, masturbiert wahrscheinlich auch zum Schäfchenzählen, oder? ;)

“Hey Herrin, wie schaut’s aus?” – von Geldsklaven und Idioten

Oft kann ich schon nach 2-3 Zeilen abschätzen, ob jemand als Gast zu mir passt oder nicht. Diese Woche erhielt ich eine Mail, bei der ich das schon nach den ersten 2 Worten der Anrede konnte :D

“Hey Herrin …wie sieht es bei dir mit einem geldsklaven aus …können Sie mir ein paar Geschenke die sie gerne haben möchten aufschreiben (mit Link bitte ) und ein paar Aufgaben die ich für meine Herrin erfüllen kann .
Danke “

Ich musste bei “Hey Herrin” schon ziemlich lachen, aber hey, nicht jeder ist ein Poet ;)
Ich habe ihn also freundlich darauf hingewiesen, dass es auf meiner HP einen Link zu einer Wunschliste gibt und wenn er mir tatsächlich gern eine Freude machen möchte: Mein Parfum ist fast leer.
Ich durfte nun den ersten Menschen kennenlernen, der angeblich geistig damit überfordert ist, einen Link anzuklicken. Naja, niemand ist perfekt, oder? ;) Aber dafür hat er andere Talente – Spoiler Alert: saubere Rechtschreibung ist es nicht ;) . Zum Beispiel kann er super Forderungen stellen, denn es überschüttete mich ein Schwall an Mails:

“Ok Herrin brauchen sie noch High Heels ..oder so ?”
“Herrin ich finde das Parfüm nicht …kannst du mir den Link extra schicken und danach mich ein bisschen erziehen”
“Reicht 10 euro Amazon gutschein?”
“Können Sie mir ein Foto von gebrauchten Socken schicken oder vollgepissten Slips
Bitte”

“Herrin das war doch spaß…natürlich gebe ich dir mama”
“Sag Mir jetzt in einer Email alle Sachen die du haben möchtest …Und kann ich ein Vollgepisstet Und getragene socken kaufen”

Ich weiß zwar nicht genau, was ich mit seiner Mama soll, aber hey, der Wille zählt, oder? :D
…aber ob es ein guter Deal wäre, meine Socken gegen seine Mama zu tauschen? Hm, wir werden es wohl nie erfahren ;)

Ich habe ihm dann sehr nett mitgeteilt, dass er sein Taschengeld gern behalten und mich nicht weiter behelligen soll.

Zwei Tage später erhalte ich von einer anderen Mailadresse folgende Texte:

“Hey Herrin hier ist Timo ich bin 19 jahre alt …
Und wollte mich erkundigen ob sie eine Geldherrin sind ?”

“Sowas gefällt dir nicht ???” + unten angezeigte Bilder.

Hm, was lässt mich nur glauben, dass ich Timo schon kenne?! ;)
Und leider, leider muss ich sagen: Nein, ich möchte beides nicht haben. Nicht mal geschenkt und schon gar nicht um den Preis der Auseinandersetzung mit “Timo”.

An solchen Tagen freue ich mich doch gleich noch ein bisschen mehr als sonst über meine ganz realen Gäste, mit denen ich nicht nur den Fetisch bzw. BDSM teile, sondern mit denen ich mich hinterher auch noch wunderbar unterhalten kann :) Und ich freue mich viel mehr über eine 3€-Schokolade von einem von euch als über eine pottenhässliche Statussymbol-(Nutten-)Handtasche :) Denn das, was ein Geschenk zu etwas Schönem macht, ist doch, dass es mit Sorgfalt und passend zur Person ausgewählt wurde.

Notfall? ;)

Achja, wenn ich morgens auf mein Handy schaue und sehe, dass die selbe Nummer nachts um 1:30 4-mal versucht hat, mich zu erreichen, ploppen ja immer tausend Fragen in meinem Kopf auf, welche Geschichte sich wohl hinter dieser Dringlichkeit verbirgt. Bleibt nur zu hoffen, dass jetzt niemandem der Pimmel abgefallen ist, nur weil der dominante Notfalldienst nicht ans Telefon gegangen ist :D

Jungs, es gibt so viele Bezahl-Hotlines, die 24h für euch da sind, probiert’s doch da, wenn’s nachts plötzlich drückt ;)

Penis! *gnihihihihihi*

Ich bin ja in meinen Spielen sehr spontan und plane nur sehr wenig. Manches aber will einfach vorbereitet werden. So geschah es diese Woche…
Ein Gast wollte gern eine Session mit mir und Coco Fatale erleben. Das Thema: SPH – Small Penis Humiliation. Konkret die Demütigung wegen seines zu kleinen Gemächts und der Vergleich mit ach so großen Exemplaren, die wir in unserem Leben schon gesehen haben. Und zwar auf Englisch.
Nun bin ich ja sehr wortgewandt, aber um mehrere Stunden mit englischen Penissynonymen zu füllen…hm, lieber noch mal ein bisschen was recherchieren ;)
Bevor ich auf die Seite mit englischsprachigen Liebkosungen und Verunglimpfungen des männlichen Genitals kam, landet ich auf einer Webseite mit einer deutschen Liste. Und ich habe schon lange nicht mehr so schallend gelacht! :D Mein absoluter Favorit: Begeisterungsknüppel! :D Handbremse und Brunzrüssel fand ich allerdings auch…bemerkenswert und rosahütiger Wulstling klingt ja fast schon liebevoll *g* Aber der Begeisterungsknüppel bleibt einfach ungeschlagen :D

Die Briten allerdings lassen sich auch nicht lumpen:
beef whistle, youghurt gun, pork sword, purple-helmet warrior of love, ding dong MacDork und bell on a pole haben doch echt erotisches Potenzial :D
Einen beschnittenen Penis nennen die Engländer übrigens Roundhead, einen unbeschnitten Cavalier.

So, das war meine kleine, unterhaltsame Peniskunde zum Wochenende *g*
Genießt die Sonne, meine Lieben!