Burlesque-Abenteuer: Strapse, Strass und Stöckelschuhe

Einige haben ja schon den englischen Artikel gelesen, den ich vor knapp 4 Wochen gepostet habe, aber ich will es meinen deutschsprachigen Fans ausnahmsweise mal ein bisschen leichter machen, daher kommt hier noch mal eine deutsche Variante von Glitter, Glamour, Garters.

Mitte November werde ich mit 3 engen Freundinnen eine Woche in einem Ferienhaus verbringen. Allesamt großartige Ladies mit BDSM- und Fetischleidenschaften. Und ich sage euch: Es wird Glitzer in der Luft liegen! Denn wir sind nicht einfach nur im Urlaub, sondern besuchen ein Burlesque-Festival! D.h. unsere Tage werden gefüllt sein mit dem Rascheln echter Nylons, dem Glanz roter Lippen und dem Klackern hoher Hacken. Korsetts und Handschuhe, Body Glitter und das gelegentliche Klirren von Champagnergläsern sorgen für Glamour pur.
Oh, wie gern würdest du da einen heimlichen Blick riskieren, hm?
Das eine oder andere Bild wird sicher seinen Weg auf Twitter finden, aber die wirklich heißen Details bleiben natürlich ein Geheimnis – immerhin sind wir anständige Damen! Es sei denn… du wirst unser geheimer Komplize während dieses burlesquen Abenteuers: Auf meiner Wunschliste findest du eine Menge burlesquer Dinge (Kleider, Schuhe, Strümpfe, Dessous, Pasties u.v.m.).
Jeder, der unseren dekadenten Ausflug durch eine entsprechende Aufmerksamkeit bereichert, kommt im Gegenzug auf meine exklusive Mailingliste und darf dieses Abenteuer mit uns teilen und Eindrücke genießen, die der Öffentlichkeit verborgen bleiben und so auch von weitem ganz nah dabei sein.
Jetzt liegt es bei dir, deiner Neugier nachzugeben oder dich für immer zu fragen, was du vielleicht hättest sehen können ;)

19. Aug 2016: Birthday Special

2016 scheint mal wieder eines dieser Jahre zu sein, in denen die Zeit nur so rennt. Vielleicht wird diese Empfindung mit dem Alter aber auch einfach nur schlimmer, wer weiß *lach*

Da ich festgestellt habe, dass ich an meinem 27. Geburtstag (Fr 19.8.) im Studio sein werde, habe ich kurzerhand beschlossen, dass der geneigte Besucher diesen Tag mit mir gemeinsam feiern darf.
Und was darf bei einer echten Geburtstagsfeier nicht fehlen?
Klar: Kuchen!
Ich werde an diesem Tag einen leckeren, saftigen, cremigen Kuchen vor Ort haben, den ich mir zur Feier des Tages genüsslich von den Füßen lutschen lassen werde.

Wer mit mir feiern möchte, aber nicht auf Crushing steht, darf natürlich dennoch vorbeikommen.
Ich freue mich auch, mich passend zum Anlass…
… mit 27 verschiedenen Schlaggeräten an deinem Hintern auszutoben.
… 27 Nadeln durch verschiedene Körperstellen zu stecken.
… 27 Minuten hingebungsvoll massiert zu werden.
… 27 Kerzen auf dir brennen zu lassen.
… 2,7 Orgasmen in kürzester Zeit von dir einzufordern ;)

Für andere kreative Vorschläge bin ich durchaus offen ;)

Und weil die Zeit ja eh schon so rennt und man beim Feiern nicht so ganz genau auf die Uhr schaut, kann’s an diesem Tag schon mal ein bisschen länger dauern…

High Heels Fetish – Teasing Walk in brown Steve Madden Stilettos

Today you can again catch a glimpse of what’s awaiting in my shoe closet.
These ankle strap stilettos were a gift from one of my foot slaves – not completely altruistic I would say ;)
But hasn’t he got a good taste? Really like these shoes because the combine the elegance of high heels with the barefoot look and allow to worship nearly all parts of my feet while still wearing stunning heels!
Once again proof that I have wonderful clients :)

Neue High Heels

Ein lieber Gast hat mir diese tollen Schuhe zukommen lassen. Da er sie so schnell nicht live bewundern kann, habe ich ihm als Dankeschön diesen kleinen Clip gedreht, der sicherlich den einen oder anderen hier im Publikum erfreuen dürfte ;)
Viel Spaß damit!

Verfallen – Mein aktueller Ohrwurm

Ohrwürmer können ja furchtbar enervierend sein. Mit meinem aktuellen bin ich allerdings ganz glücklich und kann an so mancher Stelle nicht umhin, zu denken, dass da in Wahrheit über eine D/s-Beziehung gesungen wird *schmunzel*

Oh du erscheinst mir so geheimnisvoll betörend.

Mag sein so mancher Mann empfände als verstörend, was du verlangst, doch du verlässt dich ganz auf mich.
Du hebst mein kleines Licht empor und machst daraus auch keinen Hehl,
Du flüsterst ständig in mein Ohr und jeder Wunsch ist mir Befehl!

Ja, ich tu was du verlangst, du lenkst so sicher meine Schritte zwischen Euphorie und Angst,
Du führst mich an geheime Stellen, du weißt was und wo du’s willst.

Für immer bin ich dir verfallen, weil du alles andere in den Schatten stellst.

Man kann das, für meinen Geschmack mäßig geglückte, Video ja durchaus ignorieren und einfach nur zuhören – und sich dabei z.B. meine Hotelfotos anschauen ;)

Badewannen-Obessionen

Nachdem ich mich gestern nach einem langen, anstrengenden Tag habe in ein Meer aus Schaum gleiten lassen, fiel mir auf, dass ich mittlerweile eine stattliche Sammlung an Badewannenbildern habe :D Grund genug, einen klein Blog-Eintrag draus zu machen ;)

Ja, ich und (meine) Badewanne haben ein sehr inniges Verhältnis zueinander. Sie ist mein privates Stück Luxus, das ich jederzeit zur Verfügung habe und ich finde, schöne Badewannen haben immer etwas Verträumtes, Verführerisches, Zauberhaftes. Vielleicht habe ich deshalb so viel Spaß daran, Fotos darin zu schießen. Aber nicht nur das. Eine Badewanne kann sogar ein wunderbares Setting für eine Session sein und war es auch schon so manches Mal, z.B. als Bademeisterin, Cuckoldress oder bei einem intensiven Tease-and-Denial-Spiel.

Schaum, Öle und wunderbare Düfte beflügeln meine Sinne aber auch ohne devote Gesellschaft. Etliche meiner Gäste und Fans wissen das und so finde ich mich in der wunderbaren Situation, öfter mal mit tollen Badezusätzen (z.B. von LUSH) beglückt zu werden. Kürzlich fand sogar ein großes, extrem flauschiges Handtuch seinen Weg in meine Geschenkesammlung. Wobei man sagen muss, dass dieses Handtuch ein tolles Geschenk war, weil es sich auf einen Running Gag bezog, der sich in einer tollen Session entwickelt hat. Normalerweise ziehe ich dann doch eher feine Wäsche statt Haushaltstextilen vor *schmunzel*
Grundsätzlich bin ich kein übermäßiger Winter-Fan, aber zum Ausleben meiner Badewannen-Obsessionen ist die dunkle Jahreszeit einfach perfekt! Denn was wäre das schönste Schaumbad ohne Kerzenschein? …und wenn der Kerzenhalter menschlicher Natur ist und das Wachs sich unnachsichtig seinen Weg über empfindliche Körperstellen sucht, ist das Wannenvergnügen doch gleich noch ein wenig amüsanter… ;)

Facesitting, Ass Worship, Rimming

There was a discussion on Fetlife with the title “rimjob vs ass worship” and the opening post says the following:

I think its interesting that people associate rimjob with a woman licking a men’s ass, but when we hear ass worship and facesitting we think about a man licking a woman.
why do you think it is like that?

I got a little furious just by reading that – please excuse my language – stupid question.
It’s like that because people watch too much porn and porn loves to use the wrong labels to better sell their stuff. However, I thought it fitting to publish my answer here in my blog too because I have to clear things up way too often when I get requests for facesitting or ass worship.

I see a big problem in taking rimming, facesitting and ass worshipping as the the same thing and it annoys me on a daily basis as I am really into ass worshipping.

Facesitting is – like the word itself says – to SIT on someones face. This can include more or less breath reduction and/or weight load. The persons face is an equivalent to a chair. And a chair doesn’t lick me; not anal, not vaginal. You don’t even have to be naked to do that!

Rimming on the other hand is clearly defined as licking someones anus. No misunderstanding possible.
To do that you don’t necessarily have to sit on someones face and you don’t you don’t the setting of worship to do it.

Ass Worship can be so many things. You can adore the sheer sight, you can massage, caress and kiss these beautiful cheeks,… and so much more.
It’s so sad that many people have such a limited imagination to think that worshipping only meens to stick their tongue between someone elses bum cheeks!

Booty Beauty

Wie meine Fotografin sehr richtig sagte: “Du hast einen Arsch-Fetisch, oder?”.
Japp, habe ich. Einen ziemlich ausgeprägten sogar ;)
Abgesehen von süßen Lolitas mit Kulleraugen stehe ich ja ziemlich auf den Typ Frau, der ich selbst bin: weich, kurvig, weiblich. Ich schaue mir mit Vergnügen einen schönen Hintern an! Ja, es gibt auch schöne Männerhintern, aber die sind meist nicht so rund und zart ;)
Wo ich bei meinem Gegenüber (egal ob Mann oder Frau) gern die Hand laut auf dem Hinterteil klatschen lasse, bevorzuge ich für die Behandlung meiner eigenen Kehrseite doch deutlich andere Töne. Eine hingebungsvolle Po-Massage kann ich über alle Maßen genießen und schnurre dabei im Idealfall auch mal wie ein Kätzchen. Aber wie das mit Katzen so ist, sollte man nicht vergessen, dass sie Krallen haben…
Den geneigten Po-Liebhaber treibe ich mit größtem Vergnügen mittels Tease and Denial in den Wahnsinn und Atemreduktions mittels Facesitting ist bei so einem üppigen Prachtexemplar definitiv etwas ganz anderes als bei einem Größe XS-Popöchen *schmunzel*
Wer sich also schon immer mal unter dominanter Führung seiner Liebe zu wohlgeformten Kehrseiten hingeben wollte, ist mir aufs Herzlichste willkommen!

Männertag ist Sklaventag

So, werte holde Männlichkeit: Morgen ist Männertag/Vatertag/Herrentag. Ein erschreckend großer Teil der Y-Chromosombesitzer begeht diese Feierlichkeit ja mit Wandertouren und jeder Menge Bier. Von den submissiven Lesern dieses Blogs hingegen erwarte ich Besseres. Denn seien wir ehrlich: Wer macht euch zu den Männern, die ihr seid? Eure Damen! Die Lady, an deren Seite und/oder zu deren Füßen ihr euer intimstes Innerstes nach außen tragen dürft. Wenn ihr also eure Männlichkeit feiern wollt, feiert zu allererst die Frauen, deren liebste Spielzeuge ihr sein dürft! Es muss ja nicht gleich Diamantschmuck sein (wobei der sicher selten auf Ablehnung stoßen würde :D ), aber ein kleines Geschenk, ein spontanes Dinner, eine entspannte Massage oder gar das Öffnen einer Spielgrenze – das sollte doch wohl für jeden zu bewerkstelligen sein! :) Verwöhnt eure Angebeteten, sie haben es verdient! :)

In Anbetracht der Tatsache, dass ich sehr wohl weiß, dass es etliche Paare gibt, die hier mitlesen, ist mir die Hinterhältigkeit dieses Beitrages übrigens durchaus bewusst und ein ausgesprochener Genuss… *schmunzel*

.
.
.
Ach, fast vergessen: Aufgrund des Feiertages bin ich nicht fest im Studio. Wer morgen einen Termin mit mir möchte, muss den rechtzeitig und glaubwürdig vereinbaren.

You spoil me, I spoil you :)

Usually sentences that start with “Spoil me…” happen to relate to Financial Domination scenarios. That is not what I’m going to talk about here!
I have this idea in mind quite a while now but didn’t found the time to write it down. But let uns start where my thoughts started :)

Some of my guest are really sweet and bring little gifts like chocolate or nylons when the visit me. I really appreciate that and never take it for granted. What’s an even bigger surprise is when I arrive at the studio and a parcel sent by one of my Twitter followers awaits me.

Over the time I recognized that I have a bunch of fans out there who would love to have a real session with me but can most likely never have one because of reasons of time and distance – or sometimes a cute lack of courage *g*
But nevertheless they dream of seeing me in a special pair of shoes, wearing a special latex outfit or weaving an exotic whip – or something completely different. Just use your imaginantion ;)
I decided to make this possible.
I have no interest in selling customized photo sets or scripted video clips. But if a lovely gift reaches me, I will honor it in a proper sexy way!
That means, I would shoot some selfies with it, ask one of my lovely colleagues to do so or even shoot it professionally. Maybe I even could get tempted to produce a little video. Of course that always depends on what it is.

If you conjure a smile on my face I am happy to show it to you and return this favour. Or in other words:
If you spoil me, I will spoil you.
No paying.
Just giving and taking between a Mistress and a slave or two likely minded kinksters. :)