New Wishlist – Bye bye Amazon ;)

As many of you know I had a wishlist on Amazon. I always was a bit ambivalent about that because of many reasons: It’s practical because nearly everybody has an Amazon account. On the other hand Amazon isn’t the kind of company I like to support and on top of that a lot of the things I desire (like vegan sweets, latex, BDSM toys, lingerie, LUSH bathing stuff,…) they simply don’t have.
Around christmas I had a lot of trouble with our regional post office because they refused to hand over my parcel because my ID obviously doesn’t say „Miss Leonie“. A very frustrating experience for me and the lovely santa who ordered the gift and now had to deal with the retour procedure.
I tryed to bypass that problem by changing the shipping address to the address of a close friend.
So you can imagine how wonderstruck I was when lately the postman rang at the dungeon door to hand over a book from my wishlist. The fan who bought it filled in the address by hand instead of using the deposed shipping address. It was pure luck that I was there. Usually I’m not at the dungeon that early. So there I stood with a great book facing the same old problem 😀

But a solution came across me some days later.
I had often seen links to a site named Delivery Code at Twitter.
This time I took a closer look and was amazed: On Delivery Code I can add items from nearly every online shop in the world. The buyer picks from my list what he likes and sends the money to Delivery Code. They order it at the shop where it’s listed and send it directly to me.
The buyer doesn’t get my data and I don’t get in touch with his. This way you can stay anonymous if you like to and I can have things send directly to my home address without any fear that a mean post office woman would refuse to hand me the gift you generously chose for me 🙂
You can also send vouchers like you can on Amazon.

My new wishlist on Delivery Code
Here you can find everything from tea and books to corsets and latex 😉

And for everyone who’s curious: This was the book I got 😉

Kinky Easter Bunny

Mein Ostern ist schon jetzt großartig, denn ich durfte gestern dieses hübsche Bunny einkleiden und einölen 😀

Na, neidisch?
Kann ich verstehen! 😉

Genießt die freien Tage über Ostern und spielt nicht so viel mit den Eiern 😉
Ich selbst werde es genau so handhaben und bin über Ostern nur für verbindliche Termine erreichbar (d.h. Donnerstag und Freitag sind diese Woche keine sehr kurzfristigen Sessions á la „Ich kann in 30min da sein“ möglich).

Der glänzende Hintern gehört übrigens der zauberhaften Salome Sinthetic und das beste Hasenkostüm der Welt kommt von Isabeau Ouvert.

Always.

Lemmy, Bowie, Alan Rickman – what a sad week. Especially the last one hit me hard yesterday. He was and will be one of my favourite actors. Always. Apart from the artistic void I will really miss him on an nearly fetishistic level: Alan Rickmans voice touched me deeply and this man could have read the telephone book to me and it would have sounded like high class erotica. Rest in peace Alan. And cancer: Fuck you, asshole!

Frohe Weihnachten 2015

2015 geht zu Ende und ein Blick auf den obzön großen, glitzernden Baum in meinem Wohnzimmer (nein, nicht der hier, ein richtiger, aus dem Wald und so ;-p) lässt mich vermuten, dass heute Weihnachten ist. Und wenn das allein nicht reichen würde, wären da immer noch die vielen lieben Festtagsgrüße, die mich von Gästen und Fans erreicht haben 🙂 Vielen lieben Dank euch allen!
Ich wünsche allen, die mich im Jahr 2015 auf so wunderbare Weise begleitet haben, einen besinnlichen Jahresausklang. Genießt ein paar ruhige Tage im Kreise eurer Lieben, oder ganz entspannt allein mit eurem liebsten Hobby.
Rutscht gut ins nächste Jahr und lasst dabei Peitschen und Korken knallen 😉
2015 war ein interessantes Jahr, in dem ich wunderbare Menschen kennenlernen und so einige sehr intensive Begegnungen erleben durfte. Längst vertraute Spielzeuge und neue Gesichter, erste Male und bittersüße Abschiede, wilde Exzesse und erotische Meditationen – es war ein buntes Jahr und ich bin sehr gespannt, was und wen das nächste bringen wird… 🙂

Vielen Dank an T., der mir dieses süße Bild als Weihnachtskarte hat zukommen lassen und natürlich auch an Shiniez, von dem dieses Artwork stammt!

Weihnachtsshooting Sneak Peak

Ich hatte Kunstschnee, wo niemand, wirklich niemand, Kunstschnee haben möchte… 😀 😀 😀
Aber das Shooting vom Wochenende hat dennoch viel Spaß gemacht und ich kann es kaum erwarten, euch die Ergebnisse eines tollen Weihnachtsshootings in grandiosem Couture-Latex von Isabeau Ouvert zu zeigen!

Gifts and Birthday Wishes

Right now I’m feeling extremely spoiled and pampered. This article is a little over due (like said in one of my last articles I’m pretty busy at the moment) but I really don’t want to miss to say it. I was totally amazed by the amount of lovely wishes and thoughtful presents that reached me for my birthday and the weeks after! WOW! Some of them cater for a fetish the giver of the gift and I share, others are purely for my personal delight and some are about shared non-erotic interests. I can’t show all of them but I have chosen a few as representatives. I can’t stress enough how wonderful it feels to have such lovely clients and fans! Thank you very much! 🙂

5 Jahre Studio M.Z.Labyrinth

Viel hat sich auch im vergangenen Jahr seit unserem letzten Jahrestag wieder getan – Kommen und Gehen von Damen, auch bei uns, Entstehen und Vergehen in der bunten Hamburger Studiolandschaft und Anbieterinnenschar und vieles mehr; ja, man kann sagen: es war ein buntes Jahr.

Dennoch sind wir wie immer und beständig für unsere Gäste da gewesen und werden es bleiben. (gleichwohl wir Neues wagen, s.u.)

Und so danken wir allen Damen des Kollegiums, die uns und unser Haus bereichern und mit uns an einem Strang ziehen, das Studio zu dem zu machen und als das zu erhalten, was es ist und die Qualität zu stärken.
Und wir danken unseren persönlichen Gästen und den Gästen unseres Hauses, die uns immer wieder beweisen, dass sie unsere Bemühungen in allen Belangen goutieren.

Unser Bestreben gilt weiterhin der Verpflichtung, professionellem SM eine herausragende Qualität zu geben und eine Heimstatt für Respekt und Vielfalt zu sein.

Erziehung, Persönlichkeitsoptimierung und -korrekturen, hypnosetherapeutische Maßnahmen, veritable SM-Ausbildung, ernsthaftes Coaching, zutiefst klassische Dominanz, aber auch bizarre, berührbar dominante kreative Rollen-, Fetisch- und Klinik- und Sexerziehungsspiele werden wir weiterhin mit stetig steigender Qualität und großer Bandbreite von streng, mütterlich, freundlich, strikt, konsequent, lobend und strafend, verständnisvoll und einfühlsam bis herausragend verführerisch lasziv und belohnend ausleben und erlebbar machen.

Studio MZ Labyrinth, mehr als nur ein BDSM und Fetisch-Studio samt Klinik, sondern auch BDSM-Aus- und Fortbildungs-Akademie, BDSM-Coaching-Insitut und BDSM-Hypnose-Stätte

Trotz aller Vielfalt sind wir jedoch nicht jedermanns Fall, dafür sind wir zu sehr WIR, bleiben uns unverbogen selber treu und begleiten trotz allen Respekts folglich nicht jede Fantasie und jeden Fetisch. Aber wer sich uns anvertraut, darf sich, in unserem Haus aufgenommen, jederzeit sicher und ernst genommen fühlen.

In diesem Jahr möchten wir etwas Neues zu unserem Jubiläum wagen:
Wir laden Damen ein.

Ja, das meinen wir genau so. Wer schon immer mal hinter die Kulissen eines Studios schauen wollte, der kann sich an unserem Jubiläumstag, dem 18.06., zwischen 16 und 21 Uhr bei uns im Studio einfinden und uns seine Fragen stellen. Eingeladen sind SM- und Fetisch interessierte Damen, denen sich sonst eher nicht die Türen eines Studios öffnen, um sich ungezwungen bei Tee und Kuchen ganz unter uns und ohne die Anwesenheit männlicher Gäste umzuschauen.
Eingeladen sind ebenfalls Kolleginnen und professionelle Damen, die sich unvoreingenommen ein eigenes Bild über uns und unser Studio machen möchten.

La Marfa und Madame Zarah
Das Studio MZ Labyrinth
und das Kollegium

 

My Nerdy Problems: Game of Thrones

Wer diesen Blog häufiger liest, weiß, dass ich ein großer Game of Thrones Fan bin. Und nun wurden die ersten 4 Folgen geleakt! OMG! Allerdings nur in SD und nicht in HD. Die Frage ist nun: Schauen oder warten, warten oder schauen? Wie schaut’s aus, fellow kinky nerds and geeks: Plagt außer mir noch jemanden dieses Problem? 🙂

Hm, das ist jetzt gar nicht so richtig SM-ig oder fetischistisch. Passt das dann trotzdem hier rein?
Wenn ich sage, dass ich auch gern Rollenspiele als Cersei Lannister, Danaerys Targaryen oder Margaery Tyrell anbiete, dann schon, oder? Ach, sicherheitshalber gibt’s noch ein thematisch passendes Fußfoto *g*

Huch, schon 2014!

Himmel, was sind die letzten Monate dahingeflogen! Da war es plötzlich schon 2014!
Ich hoffe, ihr hattet alle wundervolle Weihnachten und einen schönen Start ins neue Jahr!

Ich habe mich dem traditionellen Weihnachtsirrsinn dieses Mal ja ganz raffiniert entzogen, indem ich die Feiertage im Studio verbracht habe und habe es nicht bereut. Ich hatte sehr schöne, (be)sinnliche Momente mit einigen Gästen, die mir die Weihnachtstage im wahrsten Sinne des Wortes versüßt haben. Aber das Korsett geht glücklicherweise doch noch zu *g*
Neben den üblichen Glücksmomenten, die eine Session mit mir so mit sich bringt, gab es ja kleine Präsentbeutelchen für meine Weihnachts- und Silvestergäste, die funkelnde Augen und strahlendes Lächeln gezaubert haben. Sprich: Es war eine rundum schöne Zeit, die ich hatte.
Gerade zu Weihnachten ist aber ja auch der eine oder andere doch arg deprimiert, weil er allein ist. Manch einem schien das so auf’s Gemüt zu schlagen, dass er versucht hat, mir meine Zeit hier zu blockieren und ehrliche Gäste um ihre Terminchancen zu bringen. Sowas ist natürlich sehr schade, aber ich wünsche diesen Männern von ganzem Herzen ein erfülltes, großartiges Jahr 2014, auf dass sie nächstes Jahr nicht solche Schäbigkeiten versuchen.

Mein kleiner Jahreswechselurlaub ist nun vorbei und nachdem ich die letzte Woche v.a. in Funklöchern unterwegs war, bin ich nun wieder ganz normal telefonisch erreichbar und auch wieder wie gewohnt von Dienstag bis Freitag im Studio anzutreffen.

Normalerweise ist das ja gerade die Zeit der guten Vorsätze; ich muss gestehen: Ich habe keine. Ich bin unglaublich glücklich und zufrieden und möchte gar nichts ändern. Ich hoffe einfach auf ein 2014 mit genauso schönen Begegnungen und charmanten Gästen wie 2013. Wenn ich mir was für’s neue Jahr wünschen soll, wäre es vielleicht ein persönlicher Fetisch-Mäzen, der meine Leidenschaft zu Schuhen, Strümpfen, Korsetts, Latex und Lingerie unterstützt. Sowas kann man ja immer mal brauchen *lach*
Da fällt mir ein: Auch für’s Jahr 2014 sind bereits neue Shootings und Outfits geplant. So werde ich mich endlich mal fotografisch meiner Vorliebe für Strumpfhosen und Crushing widmen und bei Isabeau Ouvert liegen auch schon wieder ein paar sehr schicke Entwürfe auf dem Ateliertisch… 🙂

Ich bin gespannt, was uns 2014 sonst noch bringt!

German Fetish Ball [Berlin 27.5.2012]

Seit ca. 2 Wochen steht fest, dass man meine Wenigkeit dieses Jahr auf dem Laufsteg des GFB in Berlin bewundern darf!

Für welches Label? Isabeau Ouvert. Ich neige nun wirklich nicht dazu, meinen Namen für irgendwas oder igrendwen herzugeben, aber für diese Dame stecke ich sogar meinen Prachthintern in ein pinkes Rüschenhöschen *lach*

Isabeau Ouvert – der frivol-französische Name für norddeutsche Qualitätsarbeit! Eleganz oder Komfort? Fashion oder Spielkleidung? Gut oder günstig? Hier macht man einfach keine Kompromisse.

Isabeau Ouvert ist die logische Konsequenz aus absoluter Leidenschaft für die feinen Töne in Sachen Latexbekleidung. Seit über 3 Jahren arbeitet das kleine Label an der Ostseeküste, speziell im Bereich der Latexfashion, mit großem Erfolg.

Isabeau Ouvert legt großen Wert auf hochwertige Verarbeitung, individuelle Designs und maßgenaue Passformen und verbindet diese Qualitätsansprüche mit den praktischen Bedürfnissen des Latexgenießers. Bereits mehrfach hat das Label unter Beweis gestellt, dass es für grandios-gummierte Auftritte keine Konfektionsgrenzen gibt. Trendbewusste Fetishistas, devote und dominante Seelen, Gummipüppchen, Petplayer, burlesque Diven, harte Kerle. Kaum einer, der hier nicht fündig würde, denn in diesem Atelier wird vor allem die kreative Arbeit groß geschrieben. So tüftelt die Designerin gern mit Kunden Unikate aus, die garantiert für Aufmerksamkeit sorgen und neue Produkte werden stets ausgiebig getestet, bevor sie den Weg in den Shop finden.

Liebevoll werden Prints und Applikationen, sowie artverwandte Materialien miteinander kombiniert. Maßanfertigung ist hier eher die Regel, Konfektionsanfertigungen eher die Ausnahme.

Optisch orientiert sich Isabeau Ouvert an traditionellen Kleidungsstücken, verfeinert diese aber mit frischen, neuen Ideen. So werden beispielsweise Militärelemente aus verschiedenster Epochen aufgegriffen und fließen in die bespielbare Mode ein, ohne dabei allzu stark den bizarren Bereich zu streifen. Die Schnitte und Materialien sind darüber hinaus absolut auf Funktion ausgerichtet. So können in einem Kleidungsstück unterschiedlichste Spieloptionen versteckt sein, denn selbst Abschließbares wird in das Design integriert und Bespielbarkeit in einer neuen Dimension präsentiert.

Nachdem in den ersten Jahren die Basickollektion erarbeitet wurde, freuen wir uns nun besonders auf die Präsentation der Kreativ-Kollektion, die offiziell erstmals beim diesjährigen German Fetish Ball zu bewundern sein wird. Es erwartet uns ein fetischistisches Potpurri aus Kreatvität, Eleganz und einem Hauch historischer Elemente. Augen auf! Denn der berühmte zweite Blick wird so manchen Aha! -Moment bereithalten.

Den ein oder anderen Blick ins Skizzenbuch durfte ich schon riskieren und ich kann nur sagen: Es wird opulent und großartig. Unter anderem werden auch Onna Sakura und Lady Cassandra mit dabei sein.

Da ich bereits am 26.5. anreise, werde ich mich sicher auch an diesem Abend auf der Fetish Fair oder der Playparty blicken lassen. Vielleicht sieht man sich? Wer weiß…

Selbstverständlich werden danach Bilder und Berichte folgen; für alle, die nicht live dabei sein konnten 🙂