New Domina Photos: 20s Vintage FemDom – Diva & Servant

Ich habe etwas getan, was ich seit Jahren ( – OMG, seit JAHREN! oO) nicht getan habe: Ein Foto-Shooting! Mit dem talentierten Fotografen, der schon so viele andere meiner Bilder geschossen hat, hinter der Kamera und einem submissiven Gentleman an meiner Seite.

Das Thema: Weibliche Dominanz im Stile vergangener Jahrzehnte. Eine Hommage an die Roaring 20s, die Goldenen Zwanziger: Intensives Make-up, hautfarbene Nylons, Flapper Dress, Wasserwelle und Hosenträger. Eine Ära wie ein Tanz auf dem Vulkan – ganz wie eine Session mit mir.

Selfie aus der Shooting-Pause

Selbstverständlich steigen die Außentemperaturen bei solchen Gelegenheiten immer spontan auf 1.000 °C an – aber das hat der Sache keinen Abbruch getan! Ich hatte einen wunderbaren Tag voller Lachen, Nylonrascheln und dominant-devotem Knistern in der Luft. Und fast am wichtigsten: Ich bin sehr, sehr glücklich mit den Bildern, die dabei entstanden sind!

Auf meiner Webseite werde ich sie demnächst einpflegen, aber hier gibt es schon mal einen Blick durch’s Schlüsselloch:

Summer Feet – Outdoor Foot Fetish

Nachdem es letzte Woch so wunderbar warm war, hoffe ich, dass der Sommer schnell zurück kommt!
Bis dahin gibt’s zum Überbrücken ein paar Eindrücke vom Faulenzen in der Sonne ;)

After last week being so warm and sunny I hope summer returns real quick!
Until then here are some impressions of me relaxing in the sun ;)

“Nur Füße” – Special für den genügsamen Sklaven

Die mitlesenden Ladies werden vermutlich schon beim Lesen des Titels geschmunzelt und eine ganze spezielle Form von Gespräch im Ohr gehabt haben ;)
Für alle anderen gibt es die kurze Vorgeschichte:
Viele Menschen rufen an und fragen u.a. nach der Höhe meines Honorars. Die Antwort lautet immer: “200€ pro Stunde, bis auf ganz wenige Ausnahmen, die ein bisschen teurer sind, wie z.B. Sessions am Wochenende.”
Es gibt viele Arten, wie man(n) darauf reagieren kann.
Eine, die immer wieder auftaucht, ist: “Auch für NUR FÜSSE!?!”

Ja, auch für “nur Füße”, denn:
a) kann ich mir meine Füße nicht abschrauben und nebenbei einen zweiten Gast spielen
b) ist das “nur” in Bezug auf meine Füße ja wohl fast schon eine Beleidigung ;)
c) ist es am Ende doch nie “nur Füße”, sondern immer noch ein bisschen hiervon, ein bisschen davon, mal in diesen Raum oder auf jenes Möbelstück, in echten Nylons natürlich, ein bisschen footjobben wäre auch prima und achja, so ein Orgasmus zum Schluss ist ja wohl drin! …und schwupps, hab ich eine Menge Material verbraucht und eine Menge Zeit mit Putzen verbracht.
Inwiefern ist das jetzt weniger wert als z.B. eine Flag-Session? ;)

Aaaaber, ich kann ja sehr entgegenkommend sein ;) – wobei Entgegenkommen eben keine Einbahnstraße ist – und so habe ich mich entschieden, ein dauerhaftes Special für diejenigen zu etablieren, die tatsächlich “nur Füße” möchten:

Ich mache es mir mit einer Tasse Tee und einem Buch o. meinem Tablet gemütlich. Meine Füße baumeln über die Bettkante des Fußendes, wo ein hingebungsvoller Fußverehrer darauf wartet, meine Füße zu waschen, zu küssen, zu lecken, zu massieren o. mein Fußschemel zu sein. Ich genieße die Zuwendung, aber noch mehr meine Lektüre. Du bist der perfekte Diener: gewissenhaft, still, anspruchslos. Für die befriedigende Ausführung deiner Aufgabe bist du ebenso zuständig wie für (d)ein befriedigendes Ende. Ich werde dich weder anleiten, noch mich um deine Lust bemühen.
Keine großen Gespräche vorher oder hinterher, kein Duschen, kein Ausziehen, keine Sonderwünsche.
Entgegenkommen ist halt keine Einbahnstraße ;)

Kostennote: 1h für 100€
Terminmöglichkeiten: kurzfristig während meiner regulären Studiozeiten

Wenn du tatsächlich Sklave genug für diese harten Einschränkungen bist, dann bist du mir auf’s Herzlichste für dieses Special willkommen! :)
Wenn deine Wünsche doch ein bisschen raffinierter, aufwendiger und wichtiger sind, schenke ich dir mit Freuden mehr Zeit und Aufmerksamkeit – zum üblichen Tribut, ganz egal, wo deine Neigungen liegen ;)

[Edit: Dieses Special war möglich als ich noch feste Tage hatte, an denen ich ohnehin im Studio war. Es gibt weiterhin ein Fußspecial, allerdings aufgrund der neuen Umstände zu anderen Konditionen.]

Autsch :’(

Ich war einige Tage im Urlaub. Es waren wunderbare, entspannende Tage, aber in der letzten Nacht sprang mir doch tatsächlich hinterhältig der Koffer in den Weg, als ich schläfrig ins Bad tapste…
:( :( :( :( :(
Da das Mistvieh von Koffer mich offenbar hinterhältig gebissen hat, werde ich diese Woche keine große Fußfetisch-Action anbieten können – oder wir müssen uns auf den rechten Fuß beschränken *lach*
Ich bin aber zuversichtlich, dass sich die kreative Färbung meiner Zehen bis nächste Woche wieder zurückgezogen hat ;)

High Heels Fetish – Teasing Walk in brown Steve Madden Stilettos

Today you can again catch a glimpse of what’s awaiting in my shoe closet.
These ankle strap stilettos were a gift from one of my foot slaves – not completely altruistic I would say ;)
But hasn’t he got a good taste? Really like these shoes because the combine the elegance of high heels with the barefoot look and allow to worship nearly all parts of my feet while still wearing stunning heels!
Once again proof that I have wonderful clients :)

Sale: Xmas Socks

In letzter Zeit fiel mir wieder öfter auf, dass die Sockenliebhaber bei mir scheinbar ein bisschen zu kurz kommen. Nun ja, ich gestehe, ich hege zu Socken auch einfach nicht die gleiche Liebe wie zu fein gewebten Strumpfwaren, aber ich habe auch keine Abneigung dagegen. Im Gegenteil, für außergewöhnliche Paare kann ich mich durchaus freudig begeistern. So kam ich z.B. an diesem Weihnachtspaar nicht vorbei und glaube aber dennoch, dass sie in echten Liebhaberhänden viel besser aufgehoben wären – selbstverständlich nachdem sie noch mal die Luft meiner Winterstiefel schnuppern durften ;)
Bei Interesse schreib mir einfach eine Mail!

Recently I noticed more than once that the sock lovers get a raw deal with me. Ok, I admit that I don’t love socks with the same passion as the fine knitted hosiery but I don’t dislike them either. On the contrary: for extraordinary pairs I can get quiet excited. That the reason why I had to buy this Xmas pair but I really think that they would have a better life with a real sock enthusiast. Of course after sniffing a bit of the air in my private winter boots ;)
If you want them write a mail and let me know!

Urlaubshalbzeit

Ich bin heute von einem ganz wundervollen Trip nach Schweden zurück gekommen und es wird exakt ein Urlaubsbild von mir zu sehen geben. Fußfetis haben in solchen Dingen einfach so viel mehr Glück als andere Liebhaber *g*
Ich habe eben schon ein, zwei Stunden damit verbracht, meine aufgelaufenen Mails zu beantworten und bin nun auch wieder telefonisch erreichbar!

I came back from a wonderful trip to Sweden today and will show you exactly one holiday picture. Feet fetis are so lucky compared to most other kinksters when it comes to selfies *g*
I already spent a few hours responding to the mails from last week and will now answer my phone again.

My Nerdy Problems: Game of Thrones

Wer diesen Blog häufiger liest, weiß, dass ich ein großer Game of Thrones Fan bin. Und nun wurden die ersten 4 Folgen geleakt! OMG! Allerdings nur in SD und nicht in HD. Die Frage ist nun: Schauen oder warten, warten oder schauen? Wie schaut’s aus, fellow kinky nerds and geeks: Plagt außer mir noch jemanden dieses Problem? :)

Hm, das ist jetzt gar nicht so richtig SM-ig oder fetischistisch. Passt das dann trotzdem hier rein?
Wenn ich sage, dass ich auch gern Rollenspiele als Cersei Lannister, Danaerys Targaryen oder Margaery Tyrell anbiete, dann schon, oder? Ach, sicherheitshalber gibt’s noch ein thematisch passendes Fußfoto *g*

Eye Candy: Nylon-Video auf YouTube

Im Gegensatz zu manchen Kolleginnen drehe ich ja keine Filme. Bewegte Aufnahmen von mir sind also eher rar. Dieses Wochenende habe ich mir allerdings die Zeit genommen und habe meinen YouTube-Kanal reaktiviert. Füße und Latex in der Badewanne waren wohl eindeutig zu heiß und wurden daraufhin vor einiger Zeit gesperrt… Ich habe aber nicht nur die alten Videos wieder verfügbar gemacht, sondern mir tatsächlich die Zeit genommen, ein neues zu drehen. Technisch weit entfernt von Perfektion, aber das ist ja auch nicht der springende Punkt ;) Ich wollte einfach ein bisschen Nylonlust mit meinen lieben Gästen, Fans und Followern teilen :)
Viel Spaß beim Anschauen!
Und wem das virtuelle Material nicht reicht, der weiß ja, wo er mich findet ;)

A playful and intense experience

Ich habe vor Kurzem diese wunderbare Mail erhalten und möchte sie euch nicht vorenthalte, insbesondere weil es mein erster Sessionbericht auf Englisch ist und ich den Blog ja sonst nur auf Deutsch füttere ;)
I received this lovely mails some time ago and would not miss to share it with you especially because it’s the first session report in English and I usually feed the blog only with German articles.

Hi Miss Leonie

I have had a long drive home and a few days to reflect on my meeting with you and the experience. There is no doubt that i must acknowledge that i have found exactly what i was hoping for in BDSM, really don’t know how i managed to suppress it for that many years, but it was a good decision to finally give into it and allow myself to try it.

Let me briefly describe what i thought and liked about the session :

- Eyes: I actually had a few times where I found it hard to look into your eyes during the session, but I found it to be both comforting and providing me with a feeling that I could trust you in what was about to happen.

- Collar: I actually did not expect much of this, but your way of using it in various situations really set the ground of who was in control, and actually added a lot more to the experience than I would have expected. (not like I was in doubt about who was in control at anytime during the session)

- Rope bondage: This was not a thing I had given any thoughts but I really liked it, maybe it was the combination of feeling tied up by the rope and chained to the bench and unable to move.

- Foot worship: This was one of the main things I wanted to experience, not having tried this before I really did not have any clue what to expect. There is no doubt for me that I have a foot fetish, and I really loved being around your feet.

- Ass worship: This was also one of the main thing I wanted to experience, and did not have any former experience. This was as far as I remember in the last part of the session and I found this very hot, I am sure that there are many more ways to do exactly this fetish, which I must also acknowledge having.

- Don’t look: Now this was extremely hard to follow, I wish I was allowed to see a lot more of you, just trying to say that a huge tease from my perspective could have been looking at every curve and inch of your body, with that said I really liked the way you used this rule for consequences when broken.

- Blindfold: This is in all aspects a dimension for itself, really loved that I had no clue to where you were, how close you were or not being able to see what would happen next and only listen to what you were saying or not saying.

- Making an offer: I liked the part of moving limits based on something you wanted in return of being allowed something I clearly wanted, even though I did not expect this to be a ‘very light’ whipping.

- Tease and denial: I think this was used in a very nice way throughout the session but the one thing i remember the most was feeling the warmth of you ‘so very’ close to my mouth and not be given permission to do anything at all.

- Toys: Both the electro thing and the vibrator ended up being welcome items even though I did not know what to expect of them, and I found it really hot [...]

- Massage: I enjoyed giving this, was a nice sign of trust from your side and a welcome break for me where I could look at you.

Theres a lot of things that i did not mention above, but that does not mean that i did not enjoy them, there was nothing in the session that i disliked, maybe only the fact that 4 hours seemed way to short, but the sore spots on my body tell a different story :)

My experience with you was a very intense one, even though I most of the time was very insecure about what to say, what to answer and giving into experience the details in full, I am guessing that this will require some time getting used to and having the trust to give in during a session.

You had a very sophisticated way of balancing between something I really wanted to experience and adding even more to that, One thing I found extremely intriguing was that moving from a situation where I said something wrong, moved wrong or made a sound if told not to, ended up with a consequence.

At some point you asked me what i was fantasising about, well here I was not entirely honest when I said I was ‘just looking’, and must admit that many thoughts raced through my head, I am sure that you were very well aware of that, but I simply did not dare to say what I was thinking or what to expect if I did.

I have no doubt that I would like to make a new appointment in a not so distant future, if I am welcome to visit you again.

Hope my mail is not inappropriate in any way, the intention with it is all feedback to a truly great experience from my perspective.

Kind regards,

Sören